Blog

Visualisieren Sie richtig und alles ist möglich!
Blog post

Visualisieren Sie richtig und alles ist möglich!

Visualisieren Sie richtig und alles ist möglich!
Foto: agsandrew / Shutterstock

Wer etwas visualisieren möchte, kommt nicht drumherum, sich mit den Gesetzen des Universums und dem Manifestieren zu beschäftigen.

Was bedeutet Visualisieren?

Visualisieren bedeutet, etwas vor seinem geistigen Auge zu sehen und sich eine Situation genau vorzustellen. Und dies ist die grundlegende Voraussetzung, ohne die wir nicht manifestieren können.

Der erste und wichtigste Punkt ist zu verstehen, dass der Verstand nicht unterscheiden kann, ob etwas real ist oder nicht. Er reagiert auf Vorstellungen genauso wie auf die tatsächliche Situation. Ein einfaches Beispiel, dies zu beweisen, sind erotische Vorstellungen. Auf diese reagiert unser ganzes System genauso, als wäre es eine reale Situation und genau das ist das Geniale an der Sache!

Wer also intensiv visualisiert, bekommt automatisch auch ein Gefühl dafür und seine Energien leben diesen Zustand so, als wäre er real. Energie folgt automatisch der Aufmerksamkeit und schickt diese Energie durch unsere Silberschnur auch in das Universum. Da das Universum immer “JA” sagt, trifft es dort auf Resonanz und manifestiert sich durch uns im Leben.

Visualisierung ohne das passende Gefühl dazu, denn Gefühle sind unser Energieantrieb, kann also nicht funktionieren. Es bleibt dann nur beim Gedanken, der wieder abflacht und vergessen geht.

Wer also wirklich manifestieren will, muss zuerst korrekt visualisieren können!

Schliessen Sie Ihre Augen und stellen Sie sich vor, dass Sie einen Zitronenschnitz in Ihrer Hand halten. Führen Sie diesen Schnitz an Ihren Mund und stellen Sie sich lebhaft vor, dass Sie den Schnitz ausdrücken und der Zitronensaft auf Ihre Zunge tropft. Können Sie die Säure schmecken? Wenn ja, dann wissen Sie nun, wie Sie visualisieren müssen.

Oder stellen Sie sich vor, Sie sitzen an ihrem Traumstrand. Hören Sie die Wellen rauschen? Spüren Sie die Sonnenstrahlen auf ihrer Haut? Riechen Sie den Duft des Meeres? Hören Sie die Möwen? Was für ein Gefühl haben Sie jetzt? Lächeln Sie? Atmen Sie zufrieden durch? Visualisieren bedeutet, etwas lebendig zu erleben, auch wenn es „noch“ nicht real ist.

Voraussetzung für das Manifestieren ist also die Gabe, etwas lebhaft visualisieren zu können. Man sollte sich vorstellen können, wie es sich anfühlt, wenn dieser „Traum“ in Erfüllung gegangen ist.

Der zweite Schritt ist, diesen Zustand so oft und so lange wie möglich in unser Leben zu bringen und uns so zu fühlen, als wäre unser Wunsch bereits eingetroffen.

Dazu ist manchmal ein Bild unseres Wunsches, das wir in unserer Wohnung aufhängen, sehr hilfreich. Indem wir das Bild immer wieder ansehen, fühlen und spüren, unterstützen wir die tägliche Visualisierung.

Wichtig dabei ist immer, dass wir uns so fühlen, als wäre es bereits Realität!

Wenn man dies häufig genug macht, dann wird man diesen Menschen, die Kunden, das Geld oder das neue Zuhause wie ein Magnet in sein Leben ziehen. Das nennt man das Gesetz der Anziehung und es beruht nicht auf irgendeinem Humbug, sondern es ist einfache Physik. Es beruht also auf einem Naturgesetz und ist deshalb auch machbar.

Wie ist es also möglich, dass wir im Grunde unsere eigene Realität gestalten können? Nun gut, wenn wir ein Ebenbild des Schöpfers selbst sind, dann sind wir ja auch fähig zu schöpfen beziehungsweise zu kreieren und zu manifestieren. Wer dazu eine etwas mehr wissenschaftliche These haben möchte, der sollte sich mit der Quantenphysik beschäftigen. Wie es Einstein so schön sagte: “Gott würfelt nicht!“

Wenn die Schöpfungsquelle also nicht würfelt, was tut sie dann?

Visualisieren? Man sagt ja, alles beginnt im Geist. Die heutige Wissenschaft ist erst jetzt allmählich an der Schwelle zu verstehen, wie mächtig eigentlich unser Geist ist, während andere Urvölker dies schon seit Jahrtausenden wissen und auch nutzen. Warum also nicht auch Sie?

Vielleicht sagen Sie nun: “Ich habe es versucht, aber nichts ist wirklich geschehen.“

Mit dieser Aussage sind Sie sicherlich nicht die einzige Person, im Gegenteil, das geht den meisten so.

Warum ist es so vielen nicht möglich, einen Wunsch durch Visualisierung in die Realität umsetzen zu können? Dafür gibt es einen einfachen Selbsttest, den wir Ihnen hier gerne weitergeben.

Stellen Sie sich die drei Symbole Stern, Herz und Kreis vor. Suchen Sie sich gerne eines aus und stellen Sie eine Zeituhr auf eine Minute. Visualisieren Sie das ausgesuchte Symbol mit Ihrem geistigen Auge und lassen Sie die Zeituhr ablaufen. Wenn Sie es nun schaffen, Ihr Symbol ohne einen anderen Gedanken, der dazwischenfunkt, zu visualisieren: Gratuliere! Dann gehören Sie zu den zwei Prozent der gesamten Weltbevölkerung, die das Visualisieren hundertprozentig beherrschen!

Viel wahrscheinlicher jedoch ist, dass Ihnen das nur etwa zehn Sekunden lang gelungen ist. Nun wissen Sie, warum das Visualisieren und Manifestieren bei den Menschen nicht funktioniert.

Dem Menschen fällt es schwer, ihre Gedanken auf ein einziges Ziel auszurichten und so ist es auch oft mit unseren Wünschen. Sie ändern sich ständig.

Visualisieren Sie also möglichst kurz, leidenschaftlich und klar!



Zurück zur Blog-Übersicht

Kartenlegerin Adriana

Ehrliche und empathische Kartenlegerin. Legungen für die Liebe & Partnerschaft, Karriere & Beruf, Familie & Kinder. Gabe bereits in dritter Generation weitergegeben. Beratung mit oder ohne Karten - energetische Verbindung/Visionen. Tarotkartenlegungen, Inneres Kind, karmische Verbindungen.

Kartenlegerin Adriana

Telefonanruf

CH 0901 900 522
(sFr 2.99/Min.) Alle Netze
DE 0900 310 204 723
(€ 2.39/Min.) Mobilfunk ggf. abweichend
AT 0900 510 343
(€ 2.17/Min.) Alle Netze
LU 901 282 61
(€ 2.00/Min.) Alle Netze
Andere LänderPrepaidWunschtermin vereinbaren

Heute erreichbar: 15:00-00:00 Uhr

Erfahren Sie hier mehr über mich